Nordmainische S-Bahn: 2. Offenlage im Planfeststellungsverfahren für den Planfeststellungsabschnitt Hanau

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für die Nordmainische S-Bahn haben sich im Planfeststellungsabschnitt Hanau Änderungen ergeben. Einwendungen und Stellungnahmen aus der ersten Offenlage des Verfahrens 2014 sowie die Ergebnisse aus dem Erörterungstermin im September 2016 haben dazu geführt, die Planung in verschiedenen Bereichen zu optimieren und somit die Belange der Betroffenen besser zu berücksichtigen. Alle Änderungen wurden blau markiert in die bisherige Planung eingearbeitet oder in einem neuen Plan dargestellt und werden nun in das laufende Verfahren eingebracht.

Am 1. Juli 2021 informierte die Bahn über die Planungen auf einer digitalen Informationsveranstaltung.
Die Präsentation zur Veranstaltung können Sie sich hier herunterladen.

Entscheidend für die 1. Planänderung war die Fertigstellung des neuen Betriebsprogramms 2030 auf dessen Basis u.a. die schalltechnischen Untersuchungen erfolgten und das Rettungskonzept angepasst wurde, die Trassierung im Hauptbahnhof Hanau optimiert sowie Anpassungen an den Entwässerungsanlagen vorgenommen wurden.

Die geänderten Unterlagen lagen in der Zeit vom 24. Juni bis 23. Juli 2021 zur Einsicht aus. Sie sind zusätzlich auf der Webseite des Regierungspräsidiums Darmstadt abrufbar.

Von den Änderungen betroffene Bürger können bis zum 20. September 2021 (Posteingang) beim Regierungspräsidium Darmstadt Stellung zur geänderten Planung nehmen. Die Stellungnahmen, die bereits im Rahmen der Offenlage im Jahr 2014 abgegeben wurden, behalten ihre Gültigkeit im Verfahren.

Die von uns eingesetzten und einsetzbaren Cookies stellen wir Ihnen unter im Bereich "Cookie-Einstellungen" in der Datenschutzerklärung vor. Voreingestellt werden nur zulässige Cookies, für die wir keine Einwilligung benötigen. Weiteren funktionellen Cookies können Sie einzeln über den Button "Mehr" oder generell über den Button "Akzeptieren" zustimmen.

Verweigern
Akzeptieren
Mehr